home


Tanztheater-Groteske „Der Zauberwald oder eine Nacht im Kanzleramt“

nach Filmemusiken von Paul Dessau

Die Idee, mit den Filmmusiken von Paul Dessau ein politisches, satirisches Tanztheater zu entwickeln, ist aus einem Gespräch mit Isolde Matkey entstanden.

Der Gedanke, ein solches Ballett zu entwerfen, ist ein schon ein lang gehegter, unverwirklichter Wunsch von mir. Bisher fehlte mir die passende Musik. Die Trickfilm-Musiken von Paul Dessau, zum Teil im Exil in New York zu Disney-Filmen entstanden, geben eine interessante musikalische Grundlage für eine erste Realisation.

Diese Jenseitige-Nachtsituation, wenn nach einem Tag im Kanzleramt die Nacht anbricht und sich das Tagesgeschehen noch einmal geisterhaft und absurd widerspiegelt. Eine Übersetzung in Tanz schein mir dazu geeignet.

Der Dichter Kurt Drawert schrieb am 24.12.2020 in der FAZ: „Wir können nicht anders als die elektronische Krücke ergreifen und wie Gespenster im Jenseits miteinander reden.“

Arila Siegert
Berlin den 06.01.2021

Gefördert durch „Stepping out“ im Rahmen von NeuStartKultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

NeuStart Kultur 2021

 

▲>