Presse - Arila Siegert

Arila Siegert
Regisseurin Choreografin Tänzerin
Arila Siegert - Regisseurin, Choreografin, Tänzerin
Direkt zum Seiteninhalt

Presse


2019
-Violett, Dessau (Bauhausjubiläum)
-Idomeneo, Pilsen/Plzn

2018
-Così fan tutte, (Rheinsberg)

2017
-Un ballo in maschera (Ein Maskenball), Chemnitz
-Anatevka, Freiberg-Döbeln

2016
-Idomeneo, Salzburg
-La Bohème, Freiberg
 
2015
-Iphigénie en Tauride, Karlsruhe
-Askese-Ekstase, Berichte zur Ausstellung, Vögele-Kulturzentrum, Pfäffikon SZ (CH)
-The Rakes Progress, Schwerin

2014
-Monografie
-Madama Butterfly, Würzburg
-Otto Magdeburg, 22.Telemann-Festtage
-The Magic Flute / Die Zauberflöte (Opera Festival Tampa/Florida)

2013
-Jenufa (Oper Kiel)
-Eugen Onegin (Theater Freiberg)

2012
-Agrippina (Oper Kiel)

2011
-Gogol  (Theater an der Wien)
-L'incoronazione di Poppea  (Rheinsberg)
-la traviata (Regensburg)

2010
-Don Giovanni (Zwickau-Plauen)
-The Passion of Jonathan Wade (Salzburg)
-Les Paladins (Rheinoper Düsseldorf-Duisburg)

2009
-Alcina (Schwerin, Fassung E-Werk und Großes Haus)
-Dido & Aeneas (Mainz)
-Le nozze di Figaro (Mainz)

2008
-Sache Makropulos (Neustrelitz)
-Idomeneo (Heidelberg)
-Cipollino (Köln)

2007
-La Giuditta von A.Scarlatti (Mainz)
-Der fliegende Holländer (Neustrelitz)
-Das Spitzentuch der Königin von Joh. Strauß (Dresden)

2006
-Die lustige Witwe (Görlitz)
-Anatveka (Theater Eisenach)

2005
-Glaube - Liebe - Hoffnung (TANZherbst Dresden)
-Land des Lächelns (Dresden)
-Zauberflöte (Võluflööt)  (Tartu, Estland, Neufassung)
-Zauberflöte (Erst-Fassung Osnabrück)

  
2003
-Eugen Onegin (Chemnitz)
-Der Freischütz (Chemnitz)

2002
-L'armonia drammatica (Bielefeld)
-Pénélope (Chemnitz)
-Aida (Rostock)
-Il prete rosso - Vivaldi (Ulm)

2001
-Die menschliche Figur (Theater Aachen: gesichte.ac)

2000
-Meister und Margarita (ExpoHannover 2000/VT Rostock)
-Titus Ulm

1999
-Elektra/Dido (Schwetzingen)
-La voix humaine (Rheinsberg)

1998
-Macbeth (Ulm)
-Stadträume (Bauhaus Dessau)


weitere Abende: Tanz / Choreografie
            
-Abschlussball (Mitarbeit für Achim Freyer, Berlin 2016)
-musik_körper_sprache (Berlin, Akademie der Künste, 2009)
-Ursonate  (Bauhaus Dessau, 1997)
-Expressionistische Soli             
(u.a. Wigman: Abschied & Dank, Hexe /
Hoyer: Afectos humanos, 1985-1991)         


Vorberichte


Arila Siegert Regisseurin Choreografin Tänzerin
Ihre Inszenierungen gelten als körperbetont, bildkräftig, akribisch ausgefeilt, poetisch-sensibel, filigran zumal in der Chorführung. Von der Musik her entwickelt sie ihre Szenografien. Arila Siegert kommt vom Tanz, lernte bei Palucca. Eine "Ausnahmekünstlerin" nannte sie ein Washingtoner Kritiker.
- Alle Fotos und Texte auf dieser Website unterliegen dem Copyright -

Zurück zum Seiteninhalt